Berufsbezeichnung

Rechtsanwalt, LL.M.

Fachgebiete

  • Insolvenzrecht
  • Recht des unlauteren Wettbewerbs
  • Kartellrecht
  • Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Datenschutzrecht

Werdegang

  • 2003-2004 Grundwehrdienst bei der Marine
  • 2004-2006 Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2006-2007 Ludwigs-Maximilian Universität München
  • 2007-2008 Birmingham City University
  • 2008-2011 Humboldt Universität Berlin (Schwerpunkt zivilrechtliche Rechtsberatung)
  • 2011-2013 Rechtsreferendariat am Kammergericht Berlin mit Stationen bei der Finanz und einer Insolvenzverwaltung
  • 2013-2019 Berufsbegleitender Master im Unternehmens- und Steuerrecht. Schwerpunkt: Internationales- und Bilanzsteuerrecht
  • Masterarbeit: „Umsatzsteuerrechtliche Betrachtung kryptographischer Währungen am Beispiel von Bitcoin-Transaktionen“, Note (2.0)
  • 2014 Abschluss Fachanwaltskurs für Insolvenzrecht
  • 2014-2018 Rechtsanwalt in der Insolvenzverwaltung Schneidewind mit Sitz in Berlin und Potsdam
  • 2018 Eintritt bei Take Maracke und Partner

Sprachen

  • Englisch

Publikationen

  • „Die BGH Rechtsprechung zu § 133 InsO – Fehlerquellen und Missbrauch in der Praxis und deren Korrektur durch Rechtsprechung und Gesetzgebung“, Co-Autor Justus Schneidewind, in „Insolvenzrecht 2015/2016“, Herausgegeben von Raik S. Sladek, Andreas Heffner, Christian Graf Brockdorff, Stuttgart 2015, S. 471 – 498.
  • „Germany“, in „The Law of Bitcoin“, Herausgegeben von Jerry Brito / Stuart Hoegner, Bloomington 2015, S. 84 – 133